Feedback annehmen

Tipps & Tricks

Umgang mit konstruktiver Kritik

Mit Feedback wurden wir alle schon konfrontiert. Wir haben Feedback gegeben und haben welches erhalten, ob im beruflichen oder auch im privaten Umfeld. Obwohl konstruktive Kritik eigentlich etwas Positives ist und zur persönlichen Weiterentwicklung beiträgt, fällt es uns manchmal schwer diese anzunehmen.

Wie in unserem Beitrag "Richtig Feedback geben" beschrieben, ist zum einen die Art und Weise, wie die Kritik geäußert wurde entscheidend. Darüber hinaus geben wir dir hier Tipps für den richtigen Umgang mit Kritik und wie du dich am besten beim Erhalten von Feedback verhalten kannst.

1. (emotionale) Distanz

Werde dir vor dem Feedbackgespräch nochmals bewusst, dass konstruktive Kritik dich persönlich weiterbringen kann und fokussiere dich auf die Vorteile.

Vor allem wenn du zu emotionalen Reaktionen neigst, nimm die nötige Distanz ein, versuche deine ersten Reaktionen zu unterdrücken und bleibe ruhig.  

2. Aktives Zuhören

Höre deinem Gegenüber zu, lass ihn/sie aussprechen und seine/ihre Argumente anbringen. Sei dabei verständnisvoll, reflektiere das Feedback und stimme zu.

Das heißt aber nicht, dass du der Feedbackgeberin/dem Feedbackgeber mit allem recht geben musst. Es sollte ein selektives Zustimmen in Bezug auf die Punkte sein, wo die Kritik gerechtfertigt ist.

Du kannst Argumenten auch widersprechen, aber achte dabei darauf, dass du dich nicht rechtfertigst!

3. (Verständnis-) Fragen

Gibt es Unklarheiten oder kannst du etwas nicht nachvollziehen? Dann frage einfach nach.

Es kann hilfreich sein während des Gesprächs auch konkrete Erwartungen zu erfragen, die an dich gestellt werden. Das gibt dir Orientierung.  

4. Bedenkzeit & Reflektion

Nimm dir anschließend Bedenkzeit, um das Feedback nochmals zu reflektieren und dich damit zu beschäftigen.

Genauso wie du auch nicht jedem Kritikpunkt zustimmen musst, solltest du entscheiden, was du von dem Feedback annimmst. Filtere dazu die konstruktive Kritik und mache dir Gedanken über die Intention. Sollen Verbesserung erzielt werden, die zu deiner Weiterentwicklung beitragen und deinen Lernprozess fördern? Oder liegt der Ursprung der Kritik eher in Neid, Konkurrenzgedanken oder der Selbstprofilierung?  

Feedback ist ein Geschenk

Du musst nicht blind jedem Feedback vertrauen, aber mache dir Gedanken dazu.

Achte darauf Kritik nicht zurückzuweisen, nur weil das einfacher ist, als sich damit auseinanderzusetzen.

Sei dankbar für jegliche Kritik, nutze sie für dich und lerne daraus!